Es ist eine gute Nachricht in den für viele Unternehmen schwierigen Corona-Zeiten: Der Hofladen auf dem Gut Neu Sacro soll am kommenden Donnerstag, den 23. April, um 10 Uhr wieder öffnen.

„Wir sind schon alle auf Entzug und freuen uns riesig, dass es jetzt wieder weiter geht“, sagt Objektmanagerin Sylvia Müller. Neben dem Verkauf von Fleisch- und Wurstwaren wird ihren Angaben zufolge auch wieder gekocht – allerdings nur für einen Außer-Haus-Service. Das Bistro vor Ort müsse weiter geschlossen bleiben. „Am Freitag gibt es dann auch unser Johannisbrot- und die Brötchen“, so Sylvia Müller.

Hofladen in Neu Sacro musste vor einem Monat schließen

Vor gut einem Monat war der Hofladen geschlossen worden. „Wir haben für unsere Mitarbeiter Verantwortung übernommen und möchten diese nicht kündigen und in eine ungewisse Zukunft entlassen. Auch möchten wir den kleinen Unternehmen, mit denen wir regional zusammenarbeiten, die Rechnungen bezahlen können damit auch sie liquide bleiben“, hatte das Gut über die Entscheidung informiert. Die letzten Wochen seien genutzt worden, um eine neue Strategie zu erarbeiten.

Durch die jetzt vom Bundeskabinett beschlossenen ersten Schritte einer vorsichtigen Lockerung der Maßnahmen habe sich das Team ermutigt gefühlt, auch den Hofladen wieder zu öffnen. Dort sollen selbstverständlich alle notwendigen Bestimmungen eingehalten werden.

Neben den eigenen Angeboten setzt der Hofladen auf die Zusammenarbeit mit vielen lokalen Produzenten aus dem „Neißetal“. Eine Versorgung mit diesen Produkten sei gewährleistet, versichert Sylvia Müller.

Aktuelle Informationen zum Coronavirus und zur Lage in der Lausitz gibt es in unserem Liveticker.

Zahlen und Grafiken zur Ausbreitung des Coronavirus haben wir in unserem Dashboard für Sie zusammengefasst.

Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.

Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.

#lausitzhältzusammen – die Plattform bei LR Online für alle privaten Hilfsangebote und Ankündigungen der lokalen Unternehmen.