Auch am Dienstag muss der Landkreis Spree-Neiße weitere Todesfälle im Zusammenhang mit Covid-19 vermelden. Binnen 24 Stunden sind weitere sechs Menschen durch oder in Verbindung mit dem Virus gestorben. Damit liegt die Zahl der Corona-Toten inzwischen bei 119 in Spree-Neiße.
Weitere 123 Neuinfektionen weist die Corona-Statistik des Landkreises am Dienstag aus. Die Sieben-Tage-Inzidenz ist auf einen Wert von 506,5 hochgeschnellt.
Seit Ausbruch der Pandemie sind damit 4166 Fälle bestätigt. Mit Stand Dienstag waren 2507 Personen infiziert, 34 Menschen befanden sich in stationärer Behandlung. Für etwa 890 Menschen hat das Gesundheitsamt des Landkreises eine Quarantäne angeordnet – in dieser Zahl sind die positiv Getesteten nicht enthalten, macht der Landkreis aufmerksam.

Guben und Spremberg sind traurige Spitzenreiter bei Neuinfektionen

Den größten Zuwachs bei den Neuinfektionen gab es in Guben (27) und Spremberg (26). Weitere neue Fälle gibt es in der Gemeinde Kolkwitz (13), im Amt Burg (12), im Amt Döbern-Land (11), in der  Forst (10), im Amt Peitz (10), in der Gemeinde Schenkendöbern (5), in der Gemeinde Neuhausen/Spree (4), in Welzow (4) und in Drebkau (1).

Guben

Die RUNDSCHAU informiert Sie online via Ticker hier über die aktuelle Corona-Lage im Brandenburg, Sachsen und der Lausitz.
Bleiben Sie informiert mit dem kostenlosen Newsletter der LR-Chefredaktion.
Hintergründe zum Coronavirus in der Lausitz finden Sie in diesem Dossier.