Laut Robert Koch-Institut wurde im Landkreis Spree-Neiße in den vergangenen fünf Tagen eine Sieben-Tage-Inzidenz von über 35 Neuinfektionen mit dem Coronavirus pro 100.000 Einwohner festgestellt. Dementsprechend treten laut der entsprechenden Brandenburg-Verordnung neue Regeln in Kraft, wie der Landkreis informiert. Diese gelten ab Donnerstag, 16. September, zusätzlich zur aktuell bestehenden Pflicht zur Vorlage eines Testnachweises und der 3G-Regel in nicht privaten Bereichen.
Demnach ist die Zahl der an einer Veranstaltung gleichzeitig teilnehmenden Personen auf maximal 5000 begrenzt. Dies gelte auch für Diskotheken, Clubs und Festivals. Autokinos, Autokonzerte und vergleichbare Angebote seien von dieser Teilnehmergrenze ausgenommen.
Die Sieben-Tage-Inzidenz lag am Mittwoch, 15. September, bei 53,0 in Spree-Neiße. Am Mittwoch zuvor lag sie noch bei 30,1.