Der Landkreis Spree-Neiße beobachtet mit Sorge die Ausbreitung der britischen Coronavirus-Mutation. „Inzwischen ist etwa jeder zweite positive Corid19-Befund auf die Mutation zurückzuführen“, sagt Gesundheitsdezernent Michael Koch (SPD). „Die Tendenz ist dabei steigend.“