ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:36 Uhr

CDU-Politiker kritisiert Auftragsvergabe

Spremberg. Kritik an der Auftragsvergabe für Firmen durch die Stadt Spremberg äußert der CDU-Landtagsabgeordnete Raik Nowka. Er besuchte in der vergangenen Woche die "Gemeinschaftsverpflegung Schütz", die täglich bis zu 1200 Essensportionen ausliefert, einen Großteil davon an die Schulen und Kindertagesstätten der Region. René Wappler

Geschäftsführer Gerhard Schütz zeigt sich enttäuscht, da die jüngste Ausschreibung für die Essens-Versorgung der Grundschule in Schwarze Pumpe an eine auswärtige Firma ging. Dazu merkt Raik Nowka an: Zwar gebe es keinen Zweifel am Ausgang des Ausschreibungsverfahrens, da der Preis entscheidend war. "Wir müssen uns aber fragen, ob es sinnvoll ist, solche Aufträge an Firmen zu vergeben, die nicht in Spremberg kochen und keinen Bezug zu unserer Stadt haben." Das Unternehmen von Gerhard Schütz beschäftigt 20 Mitarbeiter in Spremberg.