ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

CDU lädt zur Debatte über die Sorbenstadt Forst

Forst. Der CDU-Ortsverband Forst lädt interessierte Bürger am Dienstag zu einer öffentlichen Mitgliederversammlung in das Kompetenzzentrum Forst ein. Auf der Tagesordnung steht eine Diskussion über die geplante Novellierung der Rechtsvorschriften der Rechte von Sorben/Wenden im Land Brandenburg und die möglichen Auswirkungen für die Stadt Forst. bob

Das teilt der Ortsvorsitzende Mathias Geigk mit.

Die geplante Änderung des Gesetzes hat bereits im Vorfeld für Diskussionen in Forst gesorgt. Grund ist eine Liste des sorbischen Siedlungsgebietes, die mit der Änderung festgelegt werden soll. Der Sorbenrat setzt sich dafür ein, dass auch die Stadt Forst diesem Siedlungsgebiet zugerechnet wird. Neben dem Ortsteil Horno habe die Stadt weitere Bereiche, in denen sorbische Traditionen und Sprache gepflegt werden, argumentiert etwa Meto Nowak vom Sorbenrat.

Welche Folgen hätte das für Forst? Als Gesprächspartner zu diesem Thema hat sich die CDU die Verwaltungsvorstände Sven Zuber (Service, Bildung und Personal) und Jens Handreck (Finanzen und Sicherheit) eingeladen.

In der Sitzung, die um 19 Uhr beginnt, soll zudem über den aktuellen Stand der Abwasserabgabensatzung in Forst und die Vorbereitungen der Rosengartenfesttage informiert und diskutiert werden.