| 19:37 Uhr

Spree-Neiße-Kreis
CDU kürt ihre Kandidaten für SPN-Kommunalwahlen

Fred Mahro (l) möchte Bürgermeister in Guben werden. Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger (r) will seinen Stuhl in der Forster Kreisverwaltung verteidigen.
Fred Mahro (l) möchte Bürgermeister in Guben werden. Spree-Neiße-Landrat Harald Altekrüger (r) will seinen Stuhl in der Forster Kreisverwaltung verteidigen. FOTO: Daniel Schauff
Forst. Die Christdemokraten im Spree-Neiße-Kreis bringen sich in Position für die Kommunalwahlen am 22. April. Im Forster Hotel „Rosenstadt“ wurde bei einer CDU-Mitgliederversammlung am Mittwoch Harald Altekrüger zum Kandidaten für das Amt des Landrats gekürt. Ohne Gegenkandidaten fielen 68 Prozent der Stimmen auf den amtierenden Chef der Kreisverwaltung. 16 von 53 anwesenden Mitgliedern des CDU-Kreisverbandes stimmten am Mittwochabend gegen Altekrüger, drei enthielten sich.

Die Christdemokraten im Spree-Neiße-Kreis bringen sich in Position für die Kommunalwahlen am 22. April. Im Forster Hotel „Rosenstadt“ wurde bei einer CDU-Mitgliederversammlung am Mittwoch Harald Altekrüger zum Kandidaten für das Amt des Landrats gekürt. Ohne Gegenkandidaten fielen 68 Prozent der Stimmen auf den amtierenden Chef der Kreisverwaltung. 16 von 53 anwesenden Mitgliedern des CDU-Kreisverbandes stimmten am Mittwochabend gegen Altekrüger, drei enthielten sich.

In Guben kündigte Fred Mahro vor den Stadtverordneten an, bei der Gubener Bürgermeisterwahl anzutreten. Mahro ist bereits seit sieben Jahren amtierender Bürgermeister.