Er bat die Verwaltung entsprechende Verhandlungen mit dem Käufer der Villa aufzunehmen. Seit einigen Monaten gehört die Villa einer Cottbuser Immobiliengesellschaft, die das Gebäude sanieren und Geschäfte dort unterbringen möchte. In der Villa befinde sich ein Spiegelsaal, der mit schätzungsweise 300 000 Euro in Schuss gebracht werden müsste, wie Angelika Geisler vom Planungsamt bestätigte. Der Raum böte sich für Trauungen an. (brs)