| 14:32 Uhr

Bundespolizisten stellten Autodieb auf frischer Tat

Forst. Der 48-Jährige fuhr mit einem PKW Audi A4 in eine Kontrollstelle auf der Bundesautobahn 15. Bei der Inaugenscheinnahme des Fahrzeuges fiel den Beamten auf, dass das Fahrertürschloss gestochen war. Um den Audi zu betreiben, nutzte der Fahrer einen Nachschlüssel. Polizei

Eine Überprüfung ergab, dass der A4 erst kurz zuvor in Mittenwalde (Landkreis Dahme-Spree) entwendet wurde. Der Fahrzeughalter, der bis dahin noch geschlafen hatte, erfuhr erst durch den Anruf der Bundespolizei vom Diebstahl seines Autos. Weitere Ermittlungen ergaben, dass gegen den polnischen Fahrer ein Untersuchungshaftbefehl wegen des Verdachts des besonders schweren Diebstahls vorliegt. Das Amtsgericht Helmstedt legt ihm zur Last, im Dezember 2013 ein Fahrzeug entwendet zu haben, um es dann an Dritte weiterzuverkaufen. Die zuständige Polizei des Landes Brandenburg hat den Fall vor Ort übernommen. Der Autodieb wird heute in die JVA Cottbus Dissenchen gebracht.