| 13:00 Uhr

Bundespolizei stellt Autodieb auf der A 15

Forst. Beamte der Bundespolizei waren am Freitagmorgen gleich zwei Mal an der A 15 bei Forst erfolgreich. Kurz nach 2 Uhr wurde ein Toyota-Kleinwagen auf der Fahrt in Richtung Polen zwischen den Anschlussstellen Roggosen und Forst gestoppt. red/pos

Der Fahrer war in den Wald geflüchtet, was einen umfangreichen Einsatz von Bundes- und Landespolizei zur Folge hatte. Auch ein Hubschrauber wurde eingesetzt. Das Auto wies erhebliche Aufbruchspuren auf. Der Besitzer in Potsdam erfuhr erst durch die Polizei von dem wenige Stunden zurückliegenden Diebstahl. Um 4.30 Uhr wurde der zweite Fahndungstreffer gemeldet. Ein VW-Transporter mit massiven Aufbruchspuren wurde gestoppt und der 21-jährige Fahrer festgenommen. Auch hier hatte der Berliner Besitzer das Verschwinden seines Fahrzeugs noch nicht bemerkt. Gegen den 21-Jährigen wird jetzt wegen Hehlerei ermittelt.