| 02:36 Uhr

Bummeln und gemeinsam singen

Die Frankfurter Straße wird am Langen Altstadtsamstag zu Gubens Flaniermeile.
Die Frankfurter Straße wird am Langen Altstadtsamstag zu Gubens Flaniermeile. FOTO: MuT
Guben. Zum Bummeln und Verweilen in der Innenstadt laden die Gubener Händler am Langen Altstadtsamstag am 15. Oktober ein. Silke Halpick

Erstmals soll es ein gemeinsames Singen auf dem Dreieck geben.

Herbstlieder, die jeder kennt und mitsingen kann, sollen ab 20 Uhr erklingen, sagt Kerstin Geilich. Die Geschäftsführerin des Marketing- und Tourismusvereins (MuT) Guben ist für die Organisation des traditionellen Einkaufs- und Erlebnisspektakels verantwortlich. Professionell begleitet werden die freiwilligen Sänger vom Spielmannszug der Cottbuser Musikspatzen. Für eine strahlende Atmosphäre auf dem Dreieck sollen Knicklichter sorgen, die an die Teilnehmer verteilt werden.

Der Lange Altstadtsamstag findet zweimal jährlich in Guben statt und ist bei Händlern und Kunden gleichermaßen beliebt. Entlang der Frankfurter und Berliner Straße sind die Geschäfte von 17 bis 21 Uhr geöffnet. "Es gibt viele Aktionen", sagt Geilich. Einige Händler bieten ihren Kunden Sonderrabatte an, andere präsentieren neue Produkte oder die Herbstkollektion. Der Kreativladen aus der Kaltenborner Straße zieht für diesen einen Abend ebenfalls in die Innenstadt. Jannette Weber, deren Textilgeschäft in der Schillerstraße Anfang September Opfer des großen Brandes wurde, eröffnet im Rahmen des Altstadtsamstages ihre neues Geschäft in der Frankfurter Straße. Gemeinsam mit Heidis Geschenkboutique will sie ihr Sortiment vorübergehend im ehemaligen Chelsea-Geschäft anbieten.

Zum Rahmenprogramm gehören eine Modenschau (17.30 Uhr), ein Auftritt der Zumba-Kids (18 Uhr) sowie der Lampion umzug (19.30 Uhr). Kinder und Erwachsene starten an der Gasstraße und kommen auf dem Dreieck an. Begleitet wird der Umzug von der Freiwilligen Feuerwehr Guben sowie den Cottbuser Musikspatzen. Der Spielmannszug wird schon im Vorfeld musikalische Ständchen an unterschiedlichen Orten geben.

Die Sieger der Tombola werden ab 20.30 Uhr ermittelt. Glücksfee ist die amtierende Apfelkönigin Antonia Lieske. Die Preise werden nur unter den Anwesenden verlost, betont Geilich.