| 02:34 Uhr

Briefwahlunterlagen bereits für 1680 Forster

Forst. Die Stadt Forst weist darauf hin, dass zur Beantragung des Wahlscheines / der Briefwahlunterlagen die Rückseite der Wahlbenachrichtigung entsprechend ausgefüllt und vom Antragsteller unterschrieben werden muss. Der Antrag könne dann persönlich im Bürgeramt zu den Öffnungszeiten abgegeben werden, so Stadtsprecherin Susanne Joel. Antje Posern

Hier bestehe auch die Möglichkeit, gleich zu wählen. Wahlscheinanträge, die per Post an die Stadt Forst gesandt werden, seien in einem frankierten Umschlag zu schicken. Die entsprechend ausgefüllten Wahlscheinanträge können portofrei nur in den Briefkasten der Stadt am Neuen Rathaus, Lindenstraße 10-12, eingeworfen werden. Bis Donnerstag hat die Stadt 1680 Briefwahlunterlagen versandt.