ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:26 Uhr

Waldbrand
Brandschutzeinheit Spree-Neiße in Treuenbrietzen dabei

Spree-Neiße. Die Brandschutzeinheit Spree-Neiße ist auf Anforderung der Einsatzleitung auch am Dienstag beim Löschen des Waldbrandes in Treuenbrietzen dabei. Das teilt Kreisbrandmeister Stefan Grothe auf Nachfrage mit.

Der erste Zug der Brandschutzeinheit setze sich mit fünf Tanklöschfahrzeugen und zwei Führungsfahrzeugen um 2.30 Uhr in Bewegung, um von 5 bis 17 Uhr im Einsatz zu sein. Bereits am Wochenende war die Einheit aus Spree-Neiße bei der Waldbrandbekämpfung im Einsatz. Laut dem Kreisbrandmeister waren da alle drei Züge, also die komplette Brandschutzeinheit, angefordert worden. Im Einsatz waren somit 68 Einsatzkräfte und 15 Fahrzeuge.

Eine Sprecherin des Landkreises Potsdam-Mittelmark hatte am Wochenende gesagt, dass der riesige Waldbrand vor den Toren der Hauptstadt die Feuerwehren noch gut eine Woche beschäftigen werde. Der Brand war am Donnerstag ausgebrochen. Helfer, die das Feuer bekämpfen, kommen aus vielen Teilen Brandenburgs.

(slu)