ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 14:56 Uhr

Landesregierung kommt nach Forst
Kabinett tagt im Landratsamt Spree-Neiße

Spree-Neiße. Regelmäßig tagen die Minister der brandenburgischen Landesregierung auch außerhalb von Potsdam. Morgen sind sie in Forst bei der Kreisverwaltung Spree-Neiße.

Bei dem Gespräch unter der Leitung von Ministerpräsident Dietmar Woidke (SPD) und Landrat Harald Altekrüger (CDU)  werden aktuelle Themen und gemeinsame Vorhaben besprochen. Am Abend schließt sich in Guben ein Bürgerdialog mit Ministerpräsident Woidke an, mehrere Minister sind auch tagsüber in Guben, Spremberg und Forst unterwegs, beispielsweise im Spremberger Bergschlösschen, im Textilmuseum und der Feuerwehr in Forst oder bei der Euroregionsgeschäftsstelle in Guben. Wichtiges Thema beim „Kabinett vor Ort“ ist nach Angaben des Landratsamtes die Strukturentwicklung in der Lausitz und im Landkreis. Hier werde es insbesondere um den Stand des Sofortprogramms zur Unterstützung der Strukturentwicklung, die Fördergrundsätze für lokale Projekte, die Ansiedlung wissenschaftlicher Institute und auch um Perspektiven für die Kreisstadt Forst gehen. In Bezug auf das Sofortprogramm seien der Muskauer Faltenbogen, der Ausbau der Verbindung Cottbus-Forst und der Heideradweg wesentliche Vorhaben. Auf der Tagesordnung steht zudem die Zusammenarbeit mit polnischen Nachbarn, die kleinräumige Kooperation der Städte Guben und Forst und die EU-Interreg-Förderung. Besprochen werden auch der Ausbau von Straßenverbindungen und Schlussfolgerungen aus den Waldbränden in der besonders betroffenen Lieberoser Heide im Vorjahr.