| 16:32 Uhr

Forst
BQS bezieht in Forst und Döbern neue Räume

Döbern/Forst.

Im Februar bezieht die BQS Döbern (Beschäftigungs-, Qualifizierungs- und Strukturfördergesellschaft Döbern) neue Räume. Der Geschäftssitz der Gesellschaft findet sich weiterhin in Döbern, dann aber in der Forster Straße 88, erreichbar über den Zugang von der Spremberger Straße. Außerdem entstehen in der Forster Charlottenstraße 11 neue Büroräume. Die Verwaltung und einige Projekte – beispielsweise zur Haftvermeidung durch soziale Integration – werden ab dann direkt in Forst betreut. „Durch den Umzug wird es für uns organisatorisch einfacher und kostengünstiger“, erklärt Geschäftsführerin Anett Müller. Die BQS habe viele Absprachen mit dem Jobcenter, der Kreisverwaltung und dem Arbeitsamt zu treffen. Mit dem zweiten Büro in Forst verkürzen sich die Wege, die Arbeitszeit werde effektiver genutzt. Anett Müller betont, dass die Einweisung der Teilnehmer und Beschäftigten in die verschiedenen Projekte weiterhin in Döbern durchgeführt werden. Insgesamt hat die BQS 29 Beschäftigte in verschiedenen Projekten. Rund 250 Menschen sind Teilnehmer in Maßnahmen oder werden durch die BQS Döbern betreut. Der genaue Termin für die Eröffnung der neuen Büros in Forst und Döbern hänge letztlich davon ab, wann die Räume hergerichtet und eingeräumt sind.