Bauarbeiter stießen zuvor bei Bohrungen für eine neue Gasleitung unterhalb der Autobahn-Fahrbahn auf einen metallischen Gegenstand, erklärt die Autobahnmeisterei auf RUNDSCHAU-Nachfrage. Die Vermutung liege nahe, dass es sich dabei um eine Bombe handelt. Das müssen die Kampfmittelexperten nun vor Ort klären. Sie wollen demnach die unterirdische Stelle mit einem Video untersuchen. Sollte sich herausstellen, dass es sich tatsächlich um altes Kriegsgerät handelt, kann die Sperrung der Autobahn lange dauern - möglicherweise sogar über das Wochenende.