Zahlreiche Lausitzer Wehren mussten am Sonntag zu zwei Flächenbränden ausrücken. Im Großräschener Ortsteil Dörrwalde (Oberspreewald-Lausitz) standen 500 Quadratmeter Fläche in Flammen. Die Wehren aus Großräschen, Allmosen, Woschkow, Bahnsdorf und Senftenberg hatten den Brand nach Angaben der Leitstelle Lausitz aber schnell im Griff.
Ein weiteres Feuer gab es fast zeitgleich am Felixsee in der Gemeinde Klein Loitz (Spree-Neiße). Dort brannte es auf 100 Quadratmeter Fläche. Zahlreiche Wehren aus der näheren Umgebung wurde alarmiert. Mit sechs Schläuchen hatten die Kräfte aber auch diesen Brand nach Angaben der Cottbuser Leitstelle rasch gelöscht. Zur möglichen Ursache für die beiden Flächenbrände konnte keine Auskunft gegeben werden.