ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:32 Uhr

Verkehrslage
Verkehrsrowdys sorgen für Wut

Forst. Die Verkehrssituation in der Stadt Forst führt zu vermehrten Beschwerden an die Stadtverwaltung. Das berichtete Bürgermeisterin Simone Taubenek (parteilos) in der jüngsten Stadtverordnetenversammlung.

Die Bürger berichten ihr von Raserei und von Bedrohungen gegenüber Verkehrsteilnehmern, die sich an die Regeln halten. Verkehrskontrollen lösten wiederum Unmut bei den geblitzten Verkehrsteilnehmern aus.

Abgestimmt worden waren die verstärkten Kontrollen von der Bürgermeisterin mit Landkreis Spree-Neiße und mit der Polizei. Sie hoffe trotz der Beschwerden, so Simone Taubenek, dass die eingeleiteten Maßnahmen und auch die Tatsache, dass die Forster Straßenbaumaßnahmen nach und nach abgeschlossen werden, doch zu einer Verbesserung der Situation auf den Straßen ihrer Stadt führen werden.