| 10:08 Uhr

Beschränkte Aufstiegschance

Der aus dem Spree-Neiße-Kreis stammende Umweltminister Dietmar Woidke drohte beim Gruppenfoto der brandenburgischen Landesregierung offenbar aus dem Rahmen zu fallen. Woidke hat nicht umsonst den Spitznamen „der Lange“ . Jürgen Scholz

Eben diese Länge machte das Gruppenfoto für den Haus- und Hoffotografen der Landesregierung offenbar etwas schwerer, wie auf dem offiziellen Foto der Landesregierung ( www.brandenburg.de) deutlich wird. Damit Woidke nicht als Leuchtturm durchgeht, wurde er als einziger Minister auf „Stufe Null“ gesetzt. Trotzdem überragt er noch die weiblichen Kabinettsmitglieder, den Ministerpräsidenten, den Innen- und den Finanzminister, die auf die erste Treppenstufe gestellt worden waren. Zumindest was Gruppenfotos angeht, dürfte Woidke keine Aufstiegs-Chancen haben.