(slu) Noch immer fehle dringend ein Hautarzt in Forst, bemerkte ein Leser am RUNDSCHAU-Reporter-Telefon. Ein Allgemeinmediziner könne in vielen Fällen nicht helfen. Zum 30. Juni 2018 war die Hautarztpraxis von Carmen Burcac im Medizinischen Versorgungszentrum (MVZ) an der Lausitz Klinik geschlossen worden. Lausitz-Klinik-Chef Hans-Ulrich Schmidt hatte daraufhin Gespräche mit externen Kooperationspartnern angekündigt. In den Räumen der Hautärztin sei inzwischen ein Hörgeräteakustiker eingezogen – was aus Sicht des Lesers die Chancen verringere, dass ein dermatologischer Ersatz zu erwarten sei.

Wie Lausitz-Klinik-Geschäftsführer Hans-Ulrich Schmidt auf Nachfrage mitteilt, werde der Hautarzt-Sitz noch jetzt im Februar ausgeschrieben. Es gebe Interessenten, konkret müsse das jedoch noch geklärt werden, so Schmidt. Spätestens Mitte des Jahres werde es jedoch wieder ein Hautarzt-Angebot am Krankenhaus in Forst geben, kündigt er an, höchstwahrscheinlich im Erdgeschoss der Lausitz Klinik.

Am 1. Juni 2018 hatte die Augen-MVZ Lausitz GmbH eine Hautarztpraxis in Spremberg eröffnet. Seitdem praktiziert Aikaterini Rachioti als Fachärztin für Dermatologie in Spremberg.