„In diesem Zuge werden auch sechs Bahnübergänge erneuert, dafür sind rund vier Millionen Euro veranschlagt“, so Gahler. Zudem erhalte der Bahnhof Forst ein elektronisches Stellwerk. „Da gleichzeitig die Gleisanlage erneuert wird, können Fahrgäste künftig auch Regionalbahnen ab Forst nutzen.“ Für die Arbeiten im Forster Bahnhof sollen knapp sechs Millionen Euro investiert werden. Weitere Bauabschnitte auf der Strecke seien zwischen 2010 und 2012 geplant.

Für die Verträge, die den weiteren Ausbau auf polnischer Seite regelten, sei dann das Bundesverkehrsministerium zuständig, so Gahler. „Derzeit besteht für die Strecke Berlin-Breslau noch keine Vereinbarung der beiden Länder.“ han