ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 17:19 Uhr

Straßenbau
Ausbau in der Skurumer Straße erst nur bis zu Bahn

Forst. Weiterbau bis zur Obi-Kreuzung/B 112 kann erst im nächsten Frühjahr stattfinden.

Aufgrund der in dieser Woche planmäßig gestarteten Baustelleneröffnung an der K 7109 im Bereich der Skurumer Straße ist in Forst muss eine zusätzliche Umleitung eingerichtet werden. Darüber informiert die Kreisverwaltung.

Ursprünglich sollte der erste Bauabschnitt in der Domsdorfer Straße, die in die Skurumer Straße übergeht, im August mit dem Auftrag der Bitumenschichten fertiggestellt sein. „Da sich der Bauablauf allerdings wegen unvorhergesehener Leitungsumverlegungen in der Straßentrasse mehrfach verzögerte, wird mit der Fertigstellung der Bauarbeiten erst im Oktober gerechnet“, so Frank Kuckert, Sachgebietsleiter der Unteren Straßenbaubehörde. Trotz kurzfristig verstärkter Einschränkungen startete der zweite Bauabschnitt in der Skurumer Straße wie geplant mit dem Abfräsen der Bitumendecke, um keine weiteren Bauverzögerungen zu provozieren. In der neuen Baustelle wurde des Weiteren eine Verkürzung der Baustrecke vorgenommen. Hier erfolgt der Ausbau vorerst nur bis zur Bahnanlage, da der Weiterbau bis zur Obi-Kreuzung/B 112 erst im Frühjahr stattfinden wird. Im Blick hatten die Baubeteiligten dabei die bevorstehende Winterperiode, in der die volle Befahrbarkeit der Trassen kurzzeitig hergestellt werden soll.

Weiterhin verweist die Untere Straßenbaubehörde des Landkreises darauf, dass die neuesten Baustellen stets auf der Homepage www.lkspn.de in der Rubrik „Aktuelles“ unter „Baustellendienst“ zu finden sind.

(red/pos)