ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 15:59 Uhr

Schule
Aus Alt wird Neu an der Oberschule

Nathalie und Julia beraten mit Edeltraud Lessing, wie die bemalten Steineulen kombiniert mit Holz und Zweigen am besten wirken.
Nathalie und Julia beraten mit Edeltraud Lessing, wie die bemalten Steineulen kombiniert mit Holz und Zweigen am besten wirken. FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Döbern. Schüler stellen aus Holzresten, Steinen und Naturmaterial Weihnachtsdekoration her. Von Katrin Kunipatz

In den Werkstatträumen der Oberschule „Germanus Theiss“ arbeiten Schüler mit Resten alter Holzpaletten, nicht mehr benötigten Palisaden, Ästen, verwitterten Holzstämmen, grob gesägten Holzscheiben und Steinen. Auf kreative Weise entstehen daraus neue Dinge für den diesjährigen Weihnachtsmarkt. Ausgedacht haben sich das diesjährige Projekt Lehrerin Undine Passow, die Projektpädagogin Edeltraud Lessing und der der Schule verbundene Bildhauer Matthias Münch. In der ersten Woche entstanden verschiedene Prototypen. Der Umgang mit dem Werkstoff Holz stand dabei im Vordergrund. Sägen mit der Stichsäge, Bohren und immer wieder Schleifen gehörten zu den Arbeiten, so Edeltraud Lessing. Aber auch das Lasieren und Ölen der Oberflächen lernten die Schüler. Andere verschönerten Sterne mit der Schabloniertechnik oder arrangierten als Eulen bemalte Steine mit Holz zu fantasievollen Bildern. Entstanden sind große weihnachtliche Lampen, moderne Schwibbögen, Engelsfiguren in verschiedenen Größen und Formen, moderne Weihnachtsbäume und viele andere Dekostücke für die Adventszeit. Beim Weihnachtsmarkt am 30. November sollen sie zugunsten der Schule verkauft werden.