ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:58 Uhr

Aufgeschnappt
Schüler überzeugen

 Die Siebtklässler der Europaschule „Marie und Pierre Curie“ näherten sich dem  „Faust und das Leben im Mittelalter“ ganz praktisch.  Foto: Europaschule/Heiko Appelt
Die Siebtklässler der Europaschule „Marie und Pierre Curie“ näherten sich dem  „Faust und das Leben im Mittelalter“ ganz praktisch. Foto: Europaschule/Heiko Appelt FOTO: Europaschule Gben / Heiko Appelt
Bei der Mitgliederversammlung des SV Lausitz Forst konnte Präsident Jens Ullrich ein positives Fazit des vergangenen Jahres ziehen. Bei Fußballern und Billardkeglern gab es überwiegend positive Abschlussplatzierungen.

Während bei den Fußballern alle Altersklassen besetzt sind und von den A-Junioren bis zu den C-Junioren sogar im Landesmaßstab gespielt wird, würden sich auch die Billardkegler über junge Neuzugänge und Interessenten freuen. Zu den Höhepunkten des Vereinslebens im Jahr 2018 gehörten die Auszeichnungen mit dem Bronzenen Stern des Sports auf Kreisebene und dem kleinen Silbernen Stern des Sports auf Landesebene. Für langjährige ehrenamtliche Tätigkeit wurden Göran Strauss (Gold), Harro Müller (Silber) und Mathias Schmidt (Bronze) mit der Ehrennadel des SV Lausitz ausgezeichnet. (jgs)

 Jochen Zarse holt gerne seine Klarinette heraus, wenn die Zamperkapelle Station macht.
Jochen Zarse holt gerne seine Klarinette heraus, wenn die Zamperkapelle Station macht. FOTO: Angela Hanschke

Nun heißt es für Jochen Zarse wieder fast ein Jahr warten. Der 84-Jährige aus Groß Kölzig lässt es sich schon einige Jahre nicht nehmen, die Klarinette auszupacken und die Musiker der Fastnachtskapelle zu unterstützen, wenn die Zampergesellschaft vorbeikommt. Der ehemalige Lehrer spielte bis in die 1980er-Jahre in den verschiedenen Formationen zwischen Forst und Neustadt/Sachsen zum Tanz auf und bei Brigadefeiern. Darunter bei „Rhythmus 25“ und zuvor bei der Formation „Ramona“ mit ausschließlich Groß Kölziger Besetzung in der legendären Groß Kölziger „Bruchmühle“. (aha)

Die Siebtklässler der Europaschule „Marie und Pierre Curie“ haben vor Kurzem an einer Projektwoche zum Thema „Faust und das Leben im Mittelalter“ teilgenommen. Rund um das Puppenspiel des Dr. Faust, das die Schüler im Deutschunterricht und in einem Film kennenlernten, konnten Gipsmasken, „Arme Ritter“, Wachsbilder und Kerzen hergestellt sowie alchemistische Experimente oder Rittersportspiele durchgeführt werden. Mit einigen Frauen von der Volkssolidarität wurde Graupensuppe gekocht. Diese gab es dann zünftig aus dem Kessel am Lagerfeuer. Dazu wurden die von Schülern selbst gebackenen Mittelalterbrötchen und Fladen gereicht. (red/js)

Ganz traurig gemacht hat die RUNDSCHAU Julius Ortmann gemacht. Er wurde im Beitrag über die jungen Musikschüler, die im Spremberger Schloss auftraten, zum Julian, bedauert seine Mutter Katrin Ortmann. Wir schließen uns dem Bedauern an und bitten Julius um Entschuldigung. (js)

Zum 12. Mal trafen sich die besten Turner der sportbetonten Grundschule Kollerberg kürzlich zum Schauturnen in ihrer Schule.  39 Erst- bis Sechstklässler zeigten ihre turnerischen und teilweise akrobatischen Leistungen. Das sachkundige Publikum, welches aus den Eltern, Großeltern und vielen weiteren Gästen bestand, sparte nicht an Applaus.  Das Rahmenprogramm bildeten die Mädchen aus den 5. und 6. Klassen, welche wöchentlich in der Tanz AG der Schule trainieren. (red/js)

 Beim Schauturnen begeistern die Schüler der sportbetonten Spremberger  Kollerbergschule. 
Beim Schauturnen begeistern die Schüler der sportbetonten Spremberger  Kollerbergschule.  FOTO: M. Plietz / M. Olietz