| 02:37 Uhr

Arbeitslosenquote sinkt erstmals unter acht Prozent in Spree-Neiße

Spree-Neiße. Zum ersten Mal seit dem Jahr 1989 ist die Arbeitslosenquote im Landkreis Spree-Neiße auf 7,9 Prozent gesunken, im Vorjahr lag sie noch bei 8,5 Prozent, teilt der Landkreis in einer Presseinformation mit. Dieser positive Trend spiegele sich in der gesamten Region wieder. red/dh

So liege die Quote in Cottbus bei 8,9 Prozent.

Im September waren in Spree-Neiße 877 Personen als arbeitslos registriert. Im Vergleich zum Vorjahresmonat gab es 557 Arbeitslose weniger. "Die Unterschreitung der 8-Prozentmarke ist ein weiterer Meilenstein und ein Zeichen für die gute und konsequente Arbeit des Jobcenters Spree-Neiße", führt die Werkleiterin Constanze Liljegren aus. "Die Vermittlung aller ausbildungssuchenden Jugendlichen steht derzeit im Fokus des Jobcenters", ergänzt sie. Für alle Jugendlichen, die noch keinen Ausbildungsvertrag in der Tasche haben oder erst im nächsten Jahr die Schule beenden, finden laut der Presseinformation folgende Veranstaltungen statt:

Ausbildungsbörse Forst am 8. Oktober von 9 bis 12 Uhr in der Mehrzweckhalle des Friedrich-Ludwig-Jahn Gymnasium in Forst

iBOB - Interaktive Berufsorientierungs- und Ausbildungsbörse am 15. Oktober von 10 bis 15 Uhr in der Stadthalle Cottbus.