ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:59 Uhr

Leben in der Innenstadt
Anschauen, Probieren und Mitmachen an der Kirche

Frank Greiner-Bär leitet die Holzwerkstatt. Beim Herbstmarkt stellen die Mitarbeiter ihre Arbeiten aus.
Frank Greiner-Bär leitet die Holzwerkstatt. Beim Herbstmarkt stellen die Mitarbeiter ihre Arbeiten aus. FOTO: LR / Katrin Kunipatz
Forst. Holzskulpturen, Löscheimer, Kartoffeln und Leinöl – der Themenmarkt bringt am Freitag verschiedene Dinge zusammen. Von Katrin Kunipatz

Das Thema „Kartoffel“ steht am Freitag beim 16. Themenmarkt an der Stadtkirche im Mittelpunkt. Goldmarie, Laura oder Vineta hießen nur einige der Sorten, die Besucher mit Quark, Leinöl, Butter oder Salz probieren können. Passend dazu bieten von 8 bis 16 Uhr Händler und Produzenten aus der Region ihre frischen Produkte an.

Viel Raum nimmt das Thema Holz ein. Am Donnerstag ging das 2. Internationale Kunstsymposium zu Ende. Direkt an der Stadtkirche arbeiteten 15 Künstler aus fünf Ländern unter anderem an Lindenstämmen, die im vergangenen Jahr auf dem Lindenplatz gefällt worden waren. Die entstandenen Skulpturen sind noch zu sehen, bevor sie in den nächsten Wochen an ihre dauerhaften Standorte verteilt werden. Für alle, die sich selbst einmal mit dem Messer am Holz probieren wollen, bietet der Nix-Verein von 14 bis 16 Uhr eine Schnitzaktion. Mit dabei ist auch die Holzwerkstatt der BQS. Gezeigt werden Spielzeuge, Gartendekoration und Vogelhäuschen, die die Mitarbeiter in Handarbeit gefertigt haben.

Zum Mitmachen lädt die Feuerwehr Sellessen die Besucher ein. Jeweils um 10 und um 15 Uhr läuft die Eimerkettenaktion: Jeder kann zufassen und erleben, wie mühselig es früher war, das Löschwasser bis zur Brandstelle zu transportieren. Historisch geht es auch bei der Trachtengruppe „Nowa Niwa“ aus Neu Zauche zu. Gezeigt wird Flachsverarbeitung in Handarbeit.