ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 11:50 Uhr

Amt Döbern-Land
Am Freitagmorgen wieder Waldbrand bei Jethe

Jethe. Feuerwehren können das Feuer schnell löschen.

Am frühen Freitag gegen 6 Uhr hat es in einem Wald bei Jethe wieder gebrannt. Erst am Donnerstagmorgen hatten an der Ortsverbindungsstraße zwischen Groß Jamno und Jethe rund 25 Quadratmeter Wald in Flammen gestanden.

Diesmal waren es nach Auskunft des stellvertretenden Amtswehrführers von Döbern-Land Jernou Chahin, der den Einsatz leitete, rund 100 Quadratmeter. Die alarmierten Feuerwehren aus Forst, Groß Bademeusel, Döbern, Groß Schacksdorf, Groß Kölzig, Preschen, Gahry und Jethe hatten den Brand jedoch schnell unter Kontrolle und nach etwa einer Stunde gelöscht, so Jernou Chahin. Der Einsatzleiter bestätigt, dass das Feuer fast an gleicher Stelle wie ein Waldbrand im vorigen Jahr ausgebrochen war. 2017 hatte es mehrfach um Jethe gebrannt. Auch im März diesen Jahres hatte es in einem Waldgebiet zwischen Jethe und Smarso auf rund 200 Quadratmetern gebrannt. Ob es hier einen Zusammenhang gibt oder ob das derzeit sehr trockene und heiße Wetter ausschlaggebend für die Brände war, soll die Polizei feststellen, die ebenfalls vor Ort war, so Chahin.

Laut Torsten Wendt, Pressesprecher der Polizei, sei eine Anzeige wegen Brandstiftung aufgenommen worden. Es gebe bisher jedoch keine Hinweise auf einen Verursacher der Brände in Jethe. Es werde weiter ermittelt, so der Sprecher der Polizei.

(slu)