ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:57 Uhr

und plötzlich Millionär
4,7-Millionen-Euro-Jackpot geht nach Spree-Neiße

Beim Eurojackpot hat ein Spieler aus Spree-Neiße abgeräumt.
Beim Eurojackpot hat ein Spieler aus Spree-Neiße abgeräumt. FOTO: dpa / Fabian Sommer
Potsdam. Spree-Neiße hat einen neuen Millionär. Bei der Ziehung des Eurojackpot lag ein Lausitzer Tipper richtig und sahnte 4,7 Millionen Euro ab. Von Bodo Baumert

Wie die Lotto GmbH Brandenburg am Samstagmittag informierte, hat der bisher unbekannte Tipper aus Spree-Neiße alle fünf Gewinnzahlen 5-13-22-36-39 richtig getippt und zusätzlich eine richtige Eurozahl vorausgesagt. das ergab die Ziehung von Eurojackpot in Helsinki am Freitagabend. Leider war der Lausitzer mit seinem Tip nicht alleine. Er muss sich seinen Gewinn mit vier weiteren Teilnehmern teilen, drei davon aus Deutschland, einer aus Ungarn. Statt 23,3 Millionen fließen so exakt 4.673.083,20 Euro nach Spree-Neiße.

Für seinen Spielschein investierte der Gewinner 20,50 Euro mit zehn Tipps. Er tippte nach Angaben der Lotto GmbH im Onlineportal von Lotto Brandenburg.

Der ganz große Jackpot bliebt unterdessen unangetastet. Der Jackpot für fünf Richtige + 2zwei Eurozahlen wird zur Ziehung nun am kommenden Freitag erneut 90 Millionen Euro betragen.