ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 01:03 Uhr

30 Jahre Karneval im Malxetal

Döbern.. Die Vorbereitungen zur fünften Jahreszeit sind in Döbern voll angelaufen. In diesem Jahr feiert der Döberner Karnevalsclub e.V. seine 30. Session, und das soll auch entsprechend gefeiert werden, betont der Präsident des Karnevalsclubs Uwe Michalski. Manfred Forkert


Das Karnevalsprogramm soll wie jedes Jahr über die Bühne gehen, - es steht in diesem Jahr unter dem Motto „30 Jahre Karneval im Malxetal“ . Aber es wird dabei in den verschiedenen Programmteilen auch einen gewissen Rückblick auf die letzten 30 Jahre des Döberner Karnevals geben, die in außergewöhnlichen Programmeinlagen für viel Spaß und Stimmung sorgen werden.
Ansonsten, so ist sich der Präsident des Döberner Karnevalsclubs sicher, wird im Programm für jeden was dabei sein. Und es wird die Saaldekoration im Deutschen Haus auch den 30 Jahren Döberner Karneval Rechnung tragen. Es ist vorgesehen, dass alle Mottos der Karnevalsveranstaltungen der vergangenen 30 Jahren im Saal an den verschiedensten Stellen angebracht werden. In den einzelnen Vorbereitungsgruppen ist man derzeit dabei, ein stimmungsvolles Programm zusammenzustellen, in dem sich auch die Karnevalsfrauen wieder einiges vorgenommen haben.
Wer Interesse an der Mitgestaltung und Mitwirkung des Karnevalsprogramms hat, ist gern gesehen und kann sich jeden Montag in der Dubraucker Straße 14 im Ortsteil Eichwege, dem Domizil des Döberner Karnevalsclubs, ab 19.00 Uhr melden. Die Hauptveranstaltungen finden in diesem Jahr am 22. Februar und am 1. März statt. Außerdem findet am 15. März 2003 eine große Jubiläums-Veranstaltung im Deutschen Haus statt. Dieses freudige Ereignis soll mit allen Freunden und Gönnern des Vereins, allen ehemaligen Mitgliedern und Mitwirkenden, den befreundeten Vereinen aus der Region und allen, die Spaß und Freude am karnevalistischen Treiben haben, ausgiebig gefeiert werden.
Mit dem Schlachtruf „Kille, Kille Helau“ werden die Döberner Narren auch in der 30. Session wieder recht stimmungsvoll durchstarten. Das wird in Döbern wieder ein kultureller Höhepunkt.