ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:19 Uhr

Forst
Rundumerneuerung für eine 50-Jährige

Minister Jörg Vogelsänger (2.v.r.) mit dem Fördermittelbescheid sowie Reinhard Herrmann, Gert Habertag und Jens Handreck(v.l.).
Minister Jörg Vogelsänger (2.v.r.) mit dem Fördermittelbescheid sowie Reinhard Herrmann, Gert Habertag und Jens Handreck(v.l.). FOTO: LR / Steffi Ludwig
Forst. Agrarminister Jörg Vogelsänger übergibt rund 272 000 Euro Fördermittel für die Sanierung der Turnhalle in Groß Bademeusel.

Als freudigen Tag für den Ort und den Sport bezeichneten Groß Bademeusels Ortsvorsteher Gert Habertag und Forsts amtierender Bürgermeister Jens Handreck den Montag: Denn da hat Brandenburgs Agrar- und Umweltminister Jörg Vogelsänger (SPD) rund 272 000 Euro an Fördermitteln für die Turnhalle mitgebracht.

Das Geld stammt aus dem Leader-Programm und wurde in einem aufwendigen Verfahren von der Stadt – der die Turnhalle gehört – beantragt. Ein Akt, den die SG Bademeusel alleine gar nicht geschafft hätte, sagte der Vereinsvorsitzende Reinhard „Charly“ Herrmann. „Die Turnhalle ist dringend sanierungsbedürftig, die Fenster sind beispielsweise undicht“, sagte Herrmann. „Durch die Sanierung haben wir nun die Chance, dass die SG Bademeusel weiter bestehen kann.“ Denn der Verein mit seinen rund 280 Mitgliedern mit seinen drei Sparten Turnen, Faustball und Reiten hat sich auch überregional einen Namen gemacht. Die Turner, darunter eine ganze Reihe Nachwuchsturner, haben viele Erfolge auf der Bezirksebene, die Männer der Faustballer spielen in der zweithöchsten deutschen Spielklasse.

Die Turnhalle, die 1968 errichtet wurde, braucht dringend eine Rundumerneuerung. „Quasi zu ihrem 50. Geburtstag“, sagte Jörg Vogelsänger. So sollen das komplette Dach sowie die gesamten Fenster erneuert werden. Weiterhin soll laut Bauverwaltungsvorstand Heike Korittke das bisher ungenutzte Dachgeschoss ausgebaut werden – ein multifunktionaler Raum für den Verein wird entstehen. Zudem sollen eine massive Treppe zum Dachgeschoss eingebaut und eine außenliegende Freitreppe als zweiter Fluchtweg angebaut werden. Auch große Teile der Heizung sollen erneuert sowie eine barrierefreie Toilette angebaut werden.

Die Stadt beteiligt sich mit Eigenmitteln in Höhe von rund 90 500 Euro. Als Baustart wird der August anvisiert. Ende 2019 sollen die Arbeiten abgeschlossen sein. „Das wäre zum 110-jährigen Bestehen, denn der Verein TV Groß Bademeusel wurde 1909 gegründet“, so Ortsvorsteher Habertag. 1953 wurde aus dem Verein die SG Bademeusel.

(slu)