ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:38 Uhr

24-Stunden- Schwimmen im Landkreis am 21. Juni

Auf geht's ins kühle Nass für Luca, Jessica, Antonia und Luca von der Grundschule Krieschow. Sie haben für einen Tag zusammen mit ihrer Klasse das Freibad in Forst besucht. Für die ganze Klasse hieß es abtauchen, rutschen und schwimmen bei bestem Badewetter.
Auf geht's ins kühle Nass für Luca, Jessica, Antonia und Luca von der Grundschule Krieschow. Sie haben für einen Tag zusammen mit ihrer Klasse das Freibad in Forst besucht. Für die ganze Klasse hieß es abtauchen, rutschen und schwimmen bei bestem Badewetter. FOTO: Köhler
Forst. Erstmals wird am 24-Stunden-Schwimmen auch die Stadt Forst teilnehmen. Darüber informiert der Leiter der Forster Bäder, Lutz Berbig. ckx

"Wir hoffen, dass unsere Stadt am 21. Juni von 0 bis 24 Uhr mit zahlreichen Schwimmern aus Forst die anderen Städte übertrumpfen wird", stimmt Berbig ein.

Erstmals wurde der Städtewettkampf im Schwimmen 2009 zwischen Calau und Luckau ausgetragen. Gewinner wird die Stadt, deren Schwimmer die längste geschwommene Strecke zurückgelegt haben. "Es dürfen immer zwölf Schwimmer gleichzeitig ins Wasser", erklärt Berbig weiter, "jedoch muss über einen Tag immer ein Schwimmer im Becken sein." Während in den folgenden Jahren bei diesem Wettkampf die Städte Finsterwalde, Vetschau, Altdöbern und Großräschen dazugekommen sind, will nun Forst sein sportliches Können in die Waagschale werfen. "Wir hoffen auf zahlreiche Freizeitsportler aller Altersgruppen", deutet Lutz Berbig den Siegeswillen an.