| 15:37 Uhr

Polizei
Zwei Schlägereien an einem Tag

Das Männerwohnheim in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Doberlug-Kirchhain.
Das Männerwohnheim in der Erstaufnahmeeinrichtung des Landes in Doberlug-Kirchhain. FOTO: Heike Lehmann
Doberlug-Kirchhain. Die Polizei muss zweimal kurz nacheinander in die Flüchtlingsunterkunft in Doberlug-Kirchhain. Von Heike Lehmann

Nach einer körperlichen Auseinandersetzung am Mittwochnachmittag kam es am gleichen Tag gegen 17.30 Uhr in der Mensa der Erstaufnahmeeinrichtung für Flüchtlinge zu einer weiteren Körperverletzung zwischen zwei Syrern. Weitere Details gibt die Polizeidirektion Südbrandenburg zu der ersten Prügelei bekannt. Ausgangspunkt war ein Streit zwischen zwei Nigerianern und mehreren Tschetschenen während der Essenausgabe. Die beiden 22 Jahre alten Nigerianer wurden durch Faustschläge im Gesicht verletzt und im Anschluss durch Rettungskräfte zur stationären medizinischen Versorgung in ein Krankenhaus gebracht. Erst „im Anschluss kam es außerhalb des Gebäudes zu einer Solidarisierungsaktion von etwa 50 Bewohnern, welche nur durch den Einsatz starker Polizeikräfte beendet werden konnte“, so Polizeisprecher Ralph Meier. Als Beschuldigte wurden vier Tschetschenen im Alter von 22 bis 32 Jahren ermittelt. Die kriminalpolizeilichen Ermittlungen dauern in beiden Fällen an.