ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 02:44 Uhr

Zukunftsstadt Finsterwalde!?

Zum RUNDSCHAU-Beitrag "Werbung in der City: Soll die Stadt kassieren?" vom 23. Oktober schreibt Julian Winter aus Finsterwalde: Ich sehe grau für die Zukunft des Einzelhandels in Finsterwalde.

Graue, leere Straßen. Graue, leere Schaufenster. Zu grau? Zugegeben, die Straßen sind alle gut saniert und haben moderne Beleuchtung. Sieht sehr schick aus in jeder Imagebroschüre.

Ohne Einzelhandel bleibt es trotzdem grau!

Ich finde es ist allerhöchste Zeit, sich gemeinsam - mit den Einzelhändlern - Gedanken über die Zukunft der Sängerstadt zu machen. Dazu tragen momentan weder die Schlagzeile "Soll die Stadt kassieren" in der LAUSITZER RUNDSCHAU noch die sehr grauen "Zukunftsvisionen" des hiesigen Ordnungsamtes bei.

Unsere Stadt lebt vom Einzelhandel! Jeder einzelne Händler trägt dazu bei, dass diese schicken grauen Straßen "bunt" und somit belebt werden. Ich erhebe nicht den Anspruch, dass zur Gestaltung aus dem Finsterwalder Ordnungsamt Zukunftsvisionen an die Händler getragen werden. Wenn allerdings eine Verwaltung mit ihren grauen, restriktiven und ideenlosen Verwaltungsakten eine Zukunft für eine ganze Einkaufsstadt infrage stellt, sehe ich für die Zukunft unserer Sängerstadt nicht nur grau sondern schwarz.