| 01:08 Uhr

Zeckeriner Jugend „bemuttelte“ die Senioren im Dorf

Zeckerin.. Alt und Jung passt doch nicht zusammen – sagen viele. In Zeckerin passt es doch. Die Mitglieder des Jugendclubs organisierten unlängst einen gemütlichen Nachmittag für die Rentner des Dorfes.

Und die Sache begann so: Gerda Kuboth von der Volkssolidarität hatte im Jugendclub nachgefragt, ob im Rahmen der Brandenburgischen Seniorenwoche die Jugend was für die Rentner machen könnten. Also wurden von den Jugendlichen Kuchen gebacken und Kaffee gekocht sowie die entsprechende musikalische Umrahmung organisiert. Nach dem gemütlichen Kaffee trinken folgte eine Besichtigung des Kindergartens, der zwar aus allen "Nähten platzt" und ein Besuch im Jugendclub. Gemeinsam kam man ins Gespräch. Noch-Jugendclubchef Christoph Richter grillte ein leckeres Abendbrot und alle anderen Clubmitglieder hatten zu tun mit Tisch decken, den Salaten und dem Bedienen ihrer Gäste. Den Älteren gefiel es, sich ve rwöhnen zu lassen, sie sparten nicht mit Lob. Und die Jungen hatten sichtlich Freude daran.
Die Rentner des Dorfes sind sehr unternehmungslustig. Sie besuchten die Agrargenossenschaft, sahen einen Lichtbildervortrag über das Entstehen der LPG. Anfang September wollen die Rentner eine Rundfahrt auf dem Senftenberger See unternehmen. (cm)