ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 18:13 Uhr

Polizei
Wohnhausbrand – 85-Jährige in Gefahr

Finsterwalde. Die Polizei informierte am Wochenende von mehreren Bränden im Kreisgebiet Elbe-Elster. So wurden am Freitag gegen 23.15 Uhr Feuerwehr, Rettungsdienst und Polizei zum Brand eines Wohnhauses in der Helenenstraße in Finsterwalde gerufen.

Aus dem Obergeschoss war eine starke Rauchentwicklung sichtbar. Eine 85-jährige Frau konnte durch die Feuerwehr aus dem Obergeschoss in Sicherheit gebracht werden. Sie wurde in ein Krankenhaus eingeliefert. Zuvor hatte ein Nachbar versucht, die 85-Jährige selbst mit einer Leiter in Sicherheit zu bringen. Dabei erlitt er eine Rauchgasvergiftung und wurde durch den Rettungsdienst medizinisch behandelt, so die Polizei. Die Feuerwehr hat den Brand gelöscht. Das Haus ist weiterhin bewohnbar. Die Spurensicherung und die Ermittlungen zur Brandursache wurden durch die Kriminalpolizei vor Ort durchgeführt.

(ru)