| 02:34 Uhr

Wie Studenten Lichterfeld und Tourismus sehen

Lichterfeld. Im Ergebnis einer Kooperation des Vereins IBA-Studierhaus mit der Hochschule Kaiserslautern haben Studenten für den Standort Lichterfeld – F 60 eine infrastrukturelle Konzeptentwicklung mittels eines Masterprojektes in ihre Regie genommen. Auf Grundlage umfassender Recherche vorhandener Planungen, Statistiken und Konzepte wurde im April dieses Jahres eine intensive Projektwoche mit vielen Besichtigungen, Begehungen und Experteninterviews organisiert. red/gb

Seither haben sich drei Studierende mit der Ortsentwicklung befasst und insbesondere Vorschläge zur baulichen Entwicklung der Ortschaft und zur Anbindung an die touristischen Projekte am Bergheider See erarbeitet.

Am Dienstag, 20. Juni, werden nun die Ergebnisse in Lichterfeld präsentiert.

Zunächst laden die Studierenden zu einem Ortsrundgang zu wichtigen Projektorten ein. Danach besteht die Möglichkeit, sich die Ergebnispräsentation genau anzusehen und mit den Studierenden und den Mitarbeitern der TU Kaiserslautern ins Gespräch zu kommen. Sie haben sich unter anderem mit der Frage beschäftigt, wie der Ort Lichterfeld räumlich und funktional besser mit den geplanten Entwicklungen um den Bergheider See verknüpft werden kann.

Treffpunkt ist am Dienstag um 18 Uhr am Feuerwehrhaus in der Forststraße.