| 11:48 Uhr

Diebstahlprävention
Wie man es den Langfingern schwer macht

Finsterwalde. Die Aufklärungsquote von Fahrraddiebstählen ist dramatisch niedrig und oftmals sind Zweiräder für Diebe nur allzu leichte Beute. Wie man sein Fahrrad dennoch – so gut es geht – sichern kann, dazu berät am Donnerstag, 9. November, in der Finsterwalder Südpassage die Polizei.

Gleich nebenan bietet die Verkehrswacht eine Fahrradcodierung an. „Neben der Möglichkeit, Diebesgut zuordnen zu können, dient die Codierung der Prävention. Denn markierte Räder sind für Diebe schwerer zu verkaufen und somit weniger attraktiv“, weiß Polizeioberkommissarin Karin Wende. Mitzubringen sind ein Personalausweis sowie ein Eigentumsnachweis für das Fahrrad. Kostenpunkt: vier Euro. Zudem berät ein zertifiziertes Sicherheitsunternehmen zu Fragen des Einbruchschutzes in Wohnungen.

Termin: Donnerstag, 9. November, 10 bis 12 Uhr, Finsterwalder Südpassage

(dfh)