Der eine schimpft über den anderen, und jeder hätte am liebsten die Straßen und Wege ganz für sich allein. Dass sich dieses Verhalten auch schon auf des Menschen besten Freund, den Hund, übertragen hat, zeigte jüngster Vorfall. Mit stolz geschwellter Brust tat nämlich ein im Auto vorbeifahrender Kläffer einem zu Fuß gehenden Artgenossen lautstark kund, was er von dessen langsamer und rück ständiger Fortbewegungsweise hielt. Der von der Seite Bebellte fühlte sich natürlich ungerecht behandelt und regte sich nun wiederum tierisch auf, so dass Frauchen ihre liebe Not am anderen Ende der Leine hatte. Wie der Herr, so das Gescherr - an Sprichwörtern ist doch oft etwas Wahres dran.