| 02:39 Uhr

Wichtiges DDR-Flugsport-Zeugnis

Den Großen Stern des Sports in Bronze haben Wilfried Arlt (l.) und Philipp Grundke (M.) im Jahr 2015 entgegennehmen dürfen.
Den Großen Stern des Sports in Bronze haben Wilfried Arlt (l.) und Philipp Grundke (M.) im Jahr 2015 entgegennehmen dürfen. FOTO: lehmann
Finsterwalde. Die Flugsportvereinigung "Otto Lilienthal" e.V. trägt seit Jahren dazu bei, ein wichtiges technisches Denkmal zu erhalten. Allein in ehrenamtlichem Engagement. Angelegt wurde der Flugplatz in den Jahren 1931/32 durch die Stadt Finsterwalde.

Nach der Bombardierung im Zweiten Weltkrieg begannen einige Finsterwalder 1954 wieder mit dem Flugbetrieb, es entstand die heute denkmalgeschützte Segelflugzeughalle. Trotz der Anweisung, vorhandene Flugtechnik zu vernichten, wurden illegal weitere Flugzeuge beherbergt, sodass eine fast vollständige Sammlung in der DDR konstruierter Flugzeuge erhalten blieb.

1990 bot sich für den zu dieser Zeit neu gegründeten Verein die Möglichkeit, den Flugbetrieb wieder zu beginnen. Der Verein arbeitet seit Jahren erfolgreich daran, Einzelstücke so zu restaurieren, dass sie wieder flugfähig werden. Die Flugzeugsammlung besitzt sowohl verkehrs- und technikgeschichtliche als auch regionalgeschichtliche Bedeutung und ist ein wichtiges Zeugnis des DDR- Flugzeugsports.