(leh) Für den Titel „Förderpreis Finsterwalder Sänger 2019“ am 8. November haben sich 40 Talente aus dem Landkreis Elbe-Elster beworben. Doch nur zwölf Sängerinnen und Sänger können sich im November der Fachjury stellen. Die Auswahl der besten Teilnehmer erfolgt am 29. und 30. Oktober ab 15 Uhr im Sänger- und Kaufmannsmuseum Finsterwalde.

Vom 8. bis 10. November wetteifern dann in der Aula des Sängerstadt-Gymnasiums neben den zwölf regionalen Talenten, junge Kandidaten aus Europa und der Welt um den Titel des 9. Finsterwalder Sängers. Der Preis wird seit 2002 alle zwei Jahre vom Kulturamt des Landkreises Elbe-Elster und der Sparkassenstiftung „Zukunft Elbe-Elster-Land“ vergeben. Viele regionale Unterstützer tragen zum Erfolg des Wettbewerbes bei.

Über die Jahre hat sich der Wettbewerb im Landkreis, wie auch in den europäischen Musikhochschulen etabliert. Mit Bewerbern aus Russland, Kamerun, Ghana, Dänemark, Litauen und Deutschland ist die Palette der Herkunftsländer sehr vielfältig. Die 13 besten Beiträge stellen sich am 9. November der Jury und wetteifern um das von der Sparkassenstiftung ausgelobte Preisgeld.