Es ist schwer mit der harten Konkurrenz im Nacken. Aber Lotte Wifling von der Grundschule Nehesdorf in Finsterwalde überzeugt die Jury am Mittwoch in der Doberlug-Kirchhainer Bibliothek. Einstimmig wird sie zur Siegerin im dritten Regionalausscheid des Landkreises Elbe-Elster im Vorlesen gekürt. Zum 59. Mal gibt es den vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels ausgeschriebenen Vorlesewettbewerb für Schüler der 6. Klassen nunmehr. In Elbe-Elster beteiligen sich in Regie des Kreismedienzentrums seit Jahren fast alle Grundschulen und das Sängerstadt-Gymnasium nach Schulausscheiden ihrer Sechstklässler an den Kreisausscheiden.

Acht Mädchen und zwei Jungen sind am Mittwoch gut vorbereitet in die Doberlug-Kirchhainer Stadtbibliothek gekommen. Hier drücken Lehrer, Eltern und Großeltern als Fans die Daumen. Die Aufregung ist deutlich zu spüren, sitzen Vorleser, Publikum und Jury im engen Bibliotheksraum doch ziemlich dicht beieinander.

Nach der ersten Runde weiß die Jury noch nicht, wer die Top-Favoriten sind. Gut vorbereitet liegen Kiana Guse (Stadt-Mitte Finsterwalde, Anton Ludwig (Grundschule Nord Finsterwalde), Helene Reiche (Sängerstadt-Gymnasium), Lina Pissoke (Evangelische Grundschule Tröbitz), Marie Kaiser (Berggrundschule Doberlug-Kirchhain), Louis Rohde (Evangelische Grundschule Finsterwalde), Lili Sigmund (Grundschule Rückersdorf), Angelina Berger (Sielmann Grundschule Crinitz), Lotte Wifling (Grundschule Nehesdorf), Jette Zickert (Grundschule Massen) und Johanna Schnee (Grundschule Sonnewalde) mit ihrer Lesetechnik und Interpretation dicht beieinander. Kein Wunder, sie haben ihre Lieblingsbücher mitgebracht und sich bestens vorbereitet, wie auch Marie Kaiser erzählt. Vom Dauerrenner „Alfons Zitterbacke“ über „Last Secrets – das Rätsel von Loch Ness“, das Louis Rohde mit seinem Faible für phantastische Geschichten mitgebracht hat, bis zu „Bibi und Tina“ reicht die Palette der vorgestellten Bücher.

Schwieriger wird es im zweiten Vorleseteil. Als unbekannten Text hat Bibliotheksleiterin Amelie Seidel Geschichten um heimliche Abenteuer ausgesucht. Schnell müssen sich die Vorleser auf den Text einstellen und möglichst fehlerfrei und ausdrucksstark vorlesen. „Am besten gelang das Lotte“, befindet Jurysprecherin Ines Trotzer als Doberlug-Kirchhainer Jugendkoordinatorin. „Du bist ein Vorleseheld“ können alle Teilnehmer von sich sagen“, lobt Marion Ballnat, die sich über die tolle Mitarbeit der Schulen freut, als Leiterin des Kreismedienzentrums bei der Übergabe der Bücher vom Börsenverein, „denn ihr habt ja alle eure Schulwettbewerbe gewonnen“.

Besonders groß ist die Freude bei der Nehesdorf-Grundschulleiterin Sylke Magister und Lehrerin Brigitte Butters, die sich an der Schule um den Wettbewerb kümmert. „Lesebegeisterung wecken ist für uns wichtig“, nennen sie einen Grund für Erfolge ihrer Schule in den vergangenen Jahren.

Lotte Wifling darf sich mit Amelie Meier (Grundschule Johannes Clajus Herzberg) und Nele Winkler (Friedrich-Starke-Grundschule Elsterwerda-Biehla) als Regionalsieger auf die Teilnahme am Landesausscheid Brandenburg Süd freuen. Zuvor gibt es für beim Abschluss der LiteraTour am 25. März in Saathain Herzklopfen kostenlos: Sie dürfen vor dem Konzertauftritt von Dirk Zöllner vor großem Publikum vorlesen.