| 02:41 Uhr

Wer hat die besten Argumente?

Doberlug-Kirchhain. Drei Stadtverordnete haben sich vorgenommen, bei der Bürgermeisterwahl in Doberlug-Kirchhain, die zeitgleich mit der Bundestagswahl am 24. September stattfindet, Amtsinhaber Bodo Broszinski (FDP) aus dem Rathaus zu fegen. Heike Lehmann

Das sind Sebastian Rudolph (CDU), Torsten Drescher (SPD) und Ingo Setzermann (parteilos/für die LINKE).

Wie leicht oder wie schwer wird es ihnen Bodo Broszinski machen? Er stellt sich ein drittes Mal der Wahl zum Bürgermeister. Bei einem Forum zur Bürgermeisterwahl am 13. September will die LR allen vier die Gelegenheit geben, sich ihren potenziellen Wählerinnen und Wählern mit ihren Zielen vorzustellen.

Die LAUSITZER RUNDSCHAU will aber auch allen vier Herren im Podium auf den Zahn fühlen. Reichen die Visionen von Bodo Broszinski noch für eine dritte Amtszeit und was glauben die anderen drei, sollten sie gewählt werden, besser machen zu können? Warum wollen sie überhaupt Rathauschef werden? Welche Prioritäten wollen die Kandidaten im Verhältnis der Kernstadt zu ihren Ortsteilen setzen? Sind da womöglich neue Ansätze zu erwarten?

Was braucht die Stadt infrastrukturell in den kommenden acht Jahren und was kulturell? Welche Ideen gibt es zur Wirtschaftsförderung?

Natürlich bekommen auch die interessierten Besucher Gelegenheit, ihre Fragen an die Kandidaten zu richten. Wer an diesem Abend verhindert ist, kann seine Fragen vorab an die LR (Mail: red.finsterwalde@lr-online.de) übermitteln, damit sie gestellt werden können.

Mittwoch, 13. September 2017, 18.30 Uhr, Refektorium. Der Eintritt ist frei.