| 02:36 Uhr

Wasserverband splittet die Gebühren

Sonnewalde/Doberlug-Kirchhain. Der Wasser- und Abwasserverband Westniederlausitz (WAV) hat für 2017 die Schmutz- und Trinkwassergebühren im Beitragsgebiet Sonnewalde und die Schmutzwassergebühren im Beitragsgebiet Doberlug-Kirchhain neu kalkuliert. Notwendig war dies nach dem Bundesverfassungsgerichtsurteil von 2015 und den umfangreichen Beitragsrückzahlungen. leh

Ein Verband - ein Preis wird danach immer unrealistischer. Im Gegenteil: Um Beitragszahler, Teilbeitrags- und Nichtbeitragszahler gleich zu behandeln, werden sich die Gebühren noch mehr differenzieren. Politischer Spielraum bleibt nur beim jeweiligen Verhältnis von Mengen- zu Grundgebühr. Letztes Wort darüber hat die Verbandsversammlung. Deutlichste Veränderungen hat die Schmutzwasserkalkulation für Sonnewalde ergeben. Bei 6,21 Euro/m{+3} Mengengebühr würde die Grundgebühr von bisher 144 Euro/Jahr für Beitragszahler (132 Grundstücke) auf 275,73 Euro, für Teilbeitragszahler (578) auf 557,45 Euro und Nichtbeitragszahler (58) auf 632,04 Euro steigen. Soll die jetzige Mengengebühr von 6,08 Euro/m{+3} bleiben, ergäben sich 282,52 Euro, 566,46 Euro und 639,690 Euro. Beim Trinkwasser könnte bei einer Mengengebühr von 3,09 Euro/m{+3} die Grundgebühr von jetzt 96 Euro/Jahr auf 45,69 Euro (Beitragszahler) sinken bzw. 145,26 Euro (Nichtbeitragszahler) steigen. Bleibt es bei der aktuellen Mengengebühr von 2,08 Euro/m{+3}, klettert die Grundgebühr auf 128,59 Euro bzw. 229,22 Euro. Die Stadtverordneten sollen sich heute für eine Vorzugsvariante aussprechen.

Auch beim Schmutzwasser im Bereich Doberlug-Kirchhain gibt es 91 Teilbeitrags- und 18 Nichtbeitragszahler, die bei konstanter Mengengebühr von 3,16 Euro/m{+3} künftig 264,75 Euro bzw. 498,44 Euro Jahresgebühr zu zahlen hätten. Für die 3404 Beitragszahler bliebe es bei 144,80 Euro. Die Kalkulation hat bei 2,13 Euro/m{+3} Mengengebühr eine Grundgebühr von 240,32 Euro, 360,90 Euro (Teilbeitragszahler) bzw. 595,09 Euro (Nichtbeitragszahler) ergeben.

Stadtverordnetenversammlung Sonnewalde, heute 19 Uhr, Bahnhof Möllendorf