ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 19:09 Uhr

Mit vielen Neuerungen
Waldbad startet erfolgreich in die Saison

 Die neue Waldbad-Saison ist vor wenigen Tagen eröffnet worden. Es wurde viel gefeiert.
Die neue Waldbad-Saison ist vor wenigen Tagen eröffnet worden. Es wurde viel gefeiert. FOTO: Harald Stolley
Crinitz. Für die Besucher des Crinitzer Waldbades gab es vor wenigen Tagen einiges an Neuheiten zu erleben – trotz einer technischen Panne. Erfreulich: Die Anzahl der Dauerkarten sprengt alles bisher Dagewesene.

Dass Stillstand Rückschritt bedeuten kann, ist in so mancher Branche kein Geheimnis. Um dem vorzubeugen, hatte das Team vom Waldbad Crinitz zur Saisoneröffnung am 1. Juni ein ganzes Bündel an Neuerungen zu bieten. Ganz oben auf der Liste war die Premiere des neuen Gastwirtes Christian Wegewitz vom  Spreewald­event-service, der ab diesem Jahr die Waldbad-Gaststätte führt und fortan die Badegäste aus generalüberholten Räumlichkeiten heraus bedient. Von einem neuen Anstrich bis hin zur Technik wurde ordentlich investiert.

Auch das Waldbad hat – speziell für die kleinsten Badegäste – neue Überraschungen zu bieten. Drei Luftmatratzen in verschiedenen Formen haben gleich vom ersten Tag an die Spiel- und Planschfreude der Kinder geweckt. Besonders die schwimmende Laufbahn macht bei fast 30 Grad Außentemperatur großen Spaß, wenn die Kinder auf einem vier Meter langen „Laufsteg“ über das Wasser balancieren. Raumfahrtgefühl kam bei jenen auf, die sich in einer speziellen Vorrichtung auf einem Trampolin in die Luft schleudern ließen.

Ein neu aufgestellter Basketballkorb, die badeigene Riesenhüpfburg, ein erneuerter Beachvolleyballplatz – frisch gefüllt mit vom Bundesverband der Beachvolleyballer zertifiziertem Beachvolleyballsand – eine Bastel- und Schmink-Ecke, ein Glücksrad mit Trostpreisen für jeden Einsatz, aber auch vielen Hauptgewinnen sorgten für Spaß und Freude.

Am Abend brachte dann der Auftritt des Andreas-Gabalier-Doubles Kevin mit bayrischer Frohlaune die Badegäste in Schwung. Ein rundes Programm, das schließlich durch eine rund 15-köpfige Gruppe von Motorroller-Fahrern in zeitgemäßem Outfit auf Rollern noch aus DDR-Produktion (Pitty und Berliner Roller) gekrönt wurde. Diese Truppe überwiegend älterer Damen und Herren – die Damen in Petticoat gekleidet, die Herren mit Fliege und Weste – hatte den Weg ins Waldbad gefunden und nach einem kurzen Begrüßungssnack unter begeistertem Beifall eine Ehrenrunde über die Terrasse im Waldbad gedreht. Am späten Abend gab es dann noch unter weit in den Nachthimmel reichenden Lichtfingern Discomusik für die Jugend.

 Am Abend brachte der Auftritt des Andreas Gabalier Double Kevin mit bayrischer Frohlaune die Badegäste in Schwung.
Am Abend brachte der Auftritt des Andreas Gabalier Double Kevin mit bayrischer Frohlaune die Badegäste in Schwung. FOTO: Harald Stolley

Und bereits am ersten Tag zeichnete sich ab, dass die in dieser Saison verkauften Dauerkarten alles bisher Dagewesene sprengen. „Das ist für das Bad auch dringend nötig, denn ausgerechnet am Eröffnungstag verabschiedeten sich zwei für das Bad wichtige Pumpen, von der eine noch am Eröffnungstag gegen eine neue ausgetauscht werden musste“, resümiert Harald Stolley, der Vereinsvorsitzende. „Da sind uns gleich mal Kosten im kleineren vierstelligen Betrag auf die Füße gefallen“, ergänzt er. Dennoch blickt das gesamte Waldbad-Team optimistisch in die Saison 2019. Stillstand kommt nicht in Frage.

(pm/the)