| 02:33 Uhr

Wahlausschuss korrigiert Ergebnis

Doberlug-Kirchhain. Der Wahlausschuss der Stadt Doberlug-Kirchhain hat das Ergebnis der Bürgermeisterwahl geringfügig korrigiert, wie Wahlleiterin Jana Lange auf Nachfrage erklärt. Sie sagte nach der Sitzung am Montag: "Zwei als ungültig gezählte Stimmen sind noch als gültige Stimmen für Bodo Broszinski anerkannt worden. leh

Damit hat er jetzt 2395 Stimmen für sich." Vorausgegangen war eine nochmalige Überprüfung aller als ungültig bewerteten Stimmzettel, so die Wahlleiterin.

Am Gesamtergebnis ändere dies nichts. Bodo Broszinski (FDP) bleibt im Amt. Herausforderer Sebastian Rudolph (CDU) hat mit 2009 Stimmen nur 45,6 Prozent der Wähler auf sich vereinen können. Er hat zwar in zehn von 20 Wahlbezirken die absolute Mehrheit, aber die einwohnerstärkeren Wahlbezirke in der Kernstadt, die Briefwähler und der Ortsteil Nexdorf votierten alle für den Amtsinhaber.