ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 16:57 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

6. Februar 1918. Beschäftigte in der Rüstungsindustrie, zu denen in Finsterwalde auch die Zigarrenarbeiter gehörten, bekamen während des Krieges in geringem Umfang Lebensmittelzulagen. Von Olaf Weber

Eine Sonderzulage, in diesem Fall an Hafer, wurde jetzt auch den Holzabfuhrpferden zuerkannt. Vorrausetzung war, dass das aus den Wäldern abzufahrende Holz dem unmittelbaren oder mittelbaren Heeressbedarf, der Verwendung als Grubenholz oder als Eisenbahnschwellen oder der Papierproduktion diente. Die Forstbeamten stellten den Fuhrleuten die nötigen Bescheinigungen aus. Das Futter gab es aber nur, „wenn die Reichsgetreidestelle den dazu nötigen Hafer dem Kreise überweist.“