ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 13:28 Uhr

Geschichte
Vor 100 Jahren

30. Januar 1918. Gleich zwei Beiträge im Niederlausitzer Anzeiger beklagten an diesem Tag das Verhalten der Kinder und Jugendlichen. Nicht zum ersten Mal wurde die Unsitte der Buben kritisiert, sich an die von Pferden gezogenen Fuhrwerke anzuhängen.

Auch die Kutscher sollten darauf achten, dass sie keine blinden Passagiere transportierten. Ernster noch waren die Sachbeschädigungen in den städtischen Anlagen. Die schmiedeeisernen Einfassungen wurden oft umgebogen und Pflanzen abgebrochen. Die Polizeibeamten hatten bereits strenge Anweisungen bekommen, die Übeltäter zu bestrafen. Auch die Eltern und Naturfreunde bat man, gegen solchen Frevel vorzugehen.

(owr)