| 18:13 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

19. Januar 1918. Zwei Tage gastierten der angeblich weltberühmte Illusionist Mara und das Medium Any Eva Fay im großen Saal des Finsterwalder Viktoria-Hotels. Von Olaf Weber

Der Meister wollte dort aus einem rohen Hühnerei, ein damals seltenes Nahrungsmittel, einen lebenden Menschen wachsen lassen. Möglicherweise wäre den Gästen ein ordentliches Suppenhuhn aber lieber gewesen. Die Erschaffung des Weibes sollte gar aus dem „Nichts“ erfolgen. Seine Bühnenpartnerin kündigte er als Mädchen mit den Seheraugen und als das schlafende und schwebende Wunder der indischen Marabouts an. Die 1851 geborene Fay war schon fast fünf Jahrzehnte im Geschäft. Gespannt waren die Besucher sicherlich auf „die Geisterhand, welche Prof. Zöllner in seinem Studierzimmer erschien“.