ANZEIGE
ANZEIGE
ANZEIGE
| 12:20 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

13. Januar 1918. Die erste Musterung des Pferdebestandes 1918 für eine mögliche Kriegsverwendung fand in Finsterwalde bereits Mitte Januar auf dem alten Turnplatz gegenüber dem Gartenlokal Reinicke (Netto, Sonnewalder Straße) statt. Von Olaf Weber

Entsprechend der Pferdeaushebungsvorschriften waren alle Pferde abgesehen von Ausnahmen den Behörden vorzuführen. Im Stall bleiben konnten hochtragende Stuten, Pferde, die auf beiden Augen blind waren oder in Bergwerken unter Tage arbeiteten. Glück hatten auch Pferde, welche noch nicht vier Jahre alt oder nicht größer als 1,60 Meter waren. Aktive Offiziere, Ärzte, Tierärzte und Posthalter mussten ihre für den Dienstgebrauch angemeldeten Tiere nicht zur Musterung bringen.