| 14:44 Uhr

Chronik
Vor 100 Jahren

6. Dezember 1917. Seit 20 Jahren war der Doberluger Ewald Wolff als Turnwart und Leiter des örtlichen Turnvereins aktiv. Sein hohes Engagement hatte ihn so bekannt werden lassen, dass zu seinem Jubiläum Vertreter der Stadt und des Turngaues eine würdige Feier organisierten. Von Olaf Weber

Ein „feldgraues Turner-Gesangsquartett“, dessen Mitglieder gerade auf Heimaturlaub waren, brachte ihm ein Ständchen. Andere Soldaten schickten Telegramme mit Glückwünschen von der Front. Die deutsche Turnerschaft ehrte den Jubilar mit ihrer höchsten Auszeichnung, einem Ehrenbrief, den der Gaugeschäftsführer Robert Müller überreichte.